Schüleraustausch

IMG_0920
IMG_0920
.
« 1 von 3 »

Chécy empfängt Schülerinnen und Schüler des Feudenheim-Gymnasiums

Anlässlich des zweiten Schüleraustausches zwischen dem Collège Pierre Mendès France in Chécy und dem Feudenheim-Gymnasium Mannheim verbrachten 12 Schülerinnen und Schüler unserer achten Klassen, darunter viele Ilvesheimer, vom Samstag, dem 23. April bis Sonntag, dem 01. Mai, wunderschöne Tage bei Gastfamilien in der Ilvesheimer Partnergemeinde.

Begleitet von den Lehrkräften Ursula Maßmann und Dr. Christian Wespe erlebten die Schülerinnen und Schüler eine aufregende Woche mit vielen neuen Eindrücken.

Am Collège Pierre Mendès France wurde die Gruppe mit offenen Armen von der Direktorin, Véronique Tharrault, und deren Stellvertreterin, Corinne Chazeaud, empfangen. Auch die Teilnahme am Unterricht – inklusive eines Essens in der Schulkantine – und der Besuch des CDI war für die deutschen Schülerinnen und Schüler ein Erlebnis, läuft ein Schultag in Frankreich doch etwas anders ab.

Das Partnerschaftskomitee Chécy-Ilvesheim hatte alles getan, um den Aufenthalt so interessant wie möglich zu gestalten. Bereits bei Ankunft erwartete uns etwas Besonderes, fand doch an diesem Wochenende das Jeanne-d’Arc-Fest in Chécy statt. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler besuchten mit ihren Gastfamilien dieses Mittelalter-Fest und amüsierten sich bei Ritterspielen, mittelalterlicher Musik, einem historischen Umzug und zahlreichen anderen Darbietungen.

Claudine Grobol führte die deutschen Gäste unermüdlich durch ihre französische Heimat. So wurde zunächst die Ilvesheimer Partnergemeinde in Form einer Dorf-Rallye erkundet. Anhand eines Fragebogens entdeckten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen Chécy. Die Siegergruppe erwartete ein Preis. Ob bei der Einweisung in die Kunst der Fassherstellung oder auf den Spuren Jeanne d’Arcs in der alten Pfarrkirche – an Abwechslung mangelte es nicht. In der lokalen Bäckerei erfuhren die deutschen Gäste, dass man Nonnen (réligieuses) auch essen kann…

Da im Loire-Tal auch zahlreiche Schlösser locken, besuchten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Austauschpartnern Amboise und Le Clos Lucé, wo sie die unglaublichen Erfindungen Leonardo da Vincis bestaunten. Abgerundet wurde das Programm mit einem Besuch des Wasserschlosses Sully, der Abtei von St. Benoît mit dem Schrein des Hl. Benedikt, dem Ordensgründer der Benediktiner, und des uralten Mosaiks in der Kirche St Germigny . Auch die nahe gelegene Stadt Orléans durfte im Rahmen einer Stadtführung natürlich nicht fehlen – Shopping inklusive!

Da auch hier das Jeanne-d’Arc-Fest bevorstand, waren Kathedrale und Altstadt eindrucksvoll geschmückt.

Die krönende Veranstaltung war ein Empfang der deutschen Gäste zusammen mit Gasteltern und Austauschpartnern durch die Gemeinde Chécy, vertreten durch den Bürgermeister, Jean-Vincent Vallies und zahlreichen Mitgliedern des Gemeinderates und des Partnerschaftskomitees, zu dem alle mit französischen Leckereien und natürlich viel guter Laune beitrugen.

Nach einem abwechslungsreichen Samstag in den französischen Gastfamilien gab es am Ende der Woche einen tränenreichen Abschied und die Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen.

Nach der Rückkehr aus Chécy denken die Schülerinnen und Schüler nun mit Begeisterung an den Austausch zurück. Die gemeinsame Zeit mit den Gastfamilien hat viele neue Freundschaften entstehen lassen. Alle sind sich einig: „Wir haben viel über das Leben in Frankreich gelernt und wurden wie Familienmitglieder aufgenommen. Außerdem haben wir wirklich Fortschritte in der französischen Sprache gemacht! Die Schlösser und Kirchen, die wir besucht haben,und Orléans waren super! Es gab Sprache, Kultur – und vor allem viel Spaß!!!“Das einhellige Fazit unserer Schülerinnen und Schüler: Chécy, wir kommen wieder!

Ursula Maßmann